Herzlich willkommen in der

Gärkeller

Die Würze wird schliesslich abgekühlt und gelangt in den Gärkeller. Hier kommt nun die Hefe hinzu, die sofort die Gärung auslöst. Sie wandelt den Zucker in Alkohol und Kohlensäure um. Steigt nach dem Gärprozess die Hefe nach oben, wird das Bier als obergärig bezeichnet, während man es untergärig nennt, wenn die Hefe nach unten sinkt. Die meisten Biersorten sind untergärig. So auch unser Reibolf.

Dabei hat die Hefe eine geringere Temperatur und eine längere Gärzeit als die obergärigen Biersorten. Nach rund einer Woche ist die Hauptgärung beendet. Die Hefe wird herausgefiltert oder -geschleudert: Das Ergebnis wird Jungbier genannt.

Schlossbrauerei Aulendorf GmbH
Hauptstraße 30
88326 Aulendorf

+49 7525 921 35 -0
+49 7525 921 35 -11

nfschlssbrr-lndrfd

Logo Brauerei

Schlossbrauerei Aulendorf GmbH
Hauptstraße 30
88326 Aulendorf

Tel.: +49 7525 921 35 -0
Fax: +49 7525 921 35 -11

nfschlssbrr-lndrfd
www.schlossbrauerei-aulendorf.de